Golden & herbstlich: Frucht...
Magazinübersicht
Erfrischend würzige Limonade

Würzige Sprossen ziehen – so leicht gehts!

Sorgfältig einsortiert in: Bockshornklee DIY Gewürze Rezepte Senfsaat Braun Senfsaat Gelb Sprossen von Pfeffersack am 09.07.2014
Unsere Gewürze sind zwar getrocknet – aber es steckt trotzdem noch Kraft und Leben drin! So viel, dass du aus manchen Samen sogar Pflanzen ziehen kannst. Oder eben würzige Sprossen für den Salat, gebratene Nudeln, für einfach aufs Brot oder die Gemüse-Reispfanne. Das klappt nur, weil unsere Gewürze natürlich und unbehandelt sind. "Normale" Ware aus dem Supermarkt ist manchmal mit Keimhemmern begast, oder wird sogar bestrahlt und so im wahrsten Sinne des Wortes keimfrei gemacht. Bei Pfeffersack & Soehne nicht! Gute Sache, oder?

 

Auf dem Foto siehst du Bockshornklee-Sprossen (rechts oben), die 3 Tage alt und schon verzehrbereit sind. Die Senfsprossen links wurden erst gestern zum Keimen gebracht. Es macht nicht nur Spaß, beim Wachsen zuzuschauen, sondern schmeckt richtig gut! Und das Beste: Du brauchst gar nicht viel, um selbst Sprossen zu ziehen. Nur einige Gegenstände, die du ohnehin im Haus hast, und ein paar Tage Geduld.

Besonders geeignete Gewürzsaaten sind:

Bockshornklee
gelbe Senfsaat
braune Senfsaat

(Man kann übrigens auch aus Schwarzkümmel, Fenchel und vielen anderen Saaten Sprossen ziehen, das ist aber etwas schwieriger. Infos für Fortgeschrittene gibt es im Internet reichlich)

Hilfsmittel:
1 großes Glas (Weck- oder Marmeladenglas)
1 Baumwolltuch (z.B. Küchentuch)
1 Gummi
Wasser
Zeit 

Und so geht's: Die Saat muss zuerst gründlich gewässert werden. Dazu einfach 1-2 EL Samen ins Glas füllen und mit reichlich Wasser übergießen. Wir empfehlen eine Wässerungsdauer von 5-6 Stunden. Da die Samen nicht nur quellen, sondern auch etwas schleimen, sollte das Wasser 2-3 mal ausgetauscht werden. Wenn die Saat nun gewässert ist, das Tuch über die Öffnung legen und mit dem Gummi am Glas befestigen. Dann stürzen und das Wasser so ablassen. Nun kann das Glas mit der Saat zum Keimen an einen warmen Ort gestellt werden. Wichtig: Öffnung und Tuch nach unten, und bitte schräg auf eine Kante oder ähnliches stellen, damit von unten Luft an die Keimlinge gelangen kann. 4-5 mal täglich solltest Du etwas Wasser auf das Tuch tröpfeln, damit die Keimlinge immer feucht bleiben. Nach 3-4 Tagen ist es dann soweit und die Sprossen sind verzehrbereit. Vor allem die Sprossen vom Bockshornklee sollten direkt verzehrt werden, da sie ab dem 5. Tag deutlich bitterer werden. Besonders gerne mögen wir die Sprossen in der Pfanne geröstet und dann über gratinierten Ziegenkäse mit Honig & Thymian. Mjamm!! Viel Spaß beim Ausprobieren!

Golden & herbstlich: Fruchtige Curryc...
Magazinübersicht
Erfrischend würzige Limonade

Der P&S Newsletter

Küchen-Inspiration und leckere Rezeptvorschläge, interessante Infos rund um Gewürze und ihre Verarbeitung, neue Spezialitäten aus dem Hause Pfeffersack & Soehne