Erbsensuppe mit Croutons & ...
Magazinübersicht
Hoch die Glühweintassen!

Gepfefferte Mini-Blaubeerkuchen

Sorgfältig einsortiert in: Backen Blaubeeren Rezepte Rezeptideen Stangenpfeffer Vanille von Pfeffersack am 21.06.2014
Wow, da kann man wirklich neidisch werden: Stolze 17% der Fläche Schwedens ist mit Blaubeerbüschen bedeckt. Aber für die blauen Finger/Lippen/Zunge und ein glücklich-sattes Lächeln muss man manchmal gar nicht so weit fahren.


Selbst bei uns im Koblenzer Stadtwald gibt es ein paar sehr schöne Blaubeer-Stellen – und wir verbinden den Spaziergang am Wochenende ganz gerne mal mit einer kleinen Sammelaktion für die ganze Familie.

Heute am Midsommartag waren Stefan & Christian schon ganz früh im Wald, denn heute Abend möchten wir leckere gepfefferte Mini-Blaubeerkuchen zum Nachtisch!


Gepfefferte Mini-Blaubeerkuchen


Zutaten für den Teig:
250g Mehl 
150g Butter 
50g Zucker 
2 EL Wasser 
Zutaten für die Beerenfüllung
250g frische Waldblaubeeren 
3 TL Zucker (selbstgemahlen)
1/4 Vanilleschote 
Stangenpfeffer

Und so geht's: Mehl, Zucker, Butter & Wasser verknetet ihr gründlich zu einem homogenen Teig. Danach formt mit den Handflächen gleichmäßige Teigkugeln zu je 40-45g. Danach drückt ihr die Kugeln vorsichtig mit den Fingern von innen nach außen zu flachen, runden Teigscheiben und drückt diese in eine gut gefettete Muffinform. Alles für 30 Minuten im Kühlschrank (oder 10 MInuten in der Tiefkühltruhe) kalt stellen

Während der Teig abkühlt, stellt ihr den Backofen auf 175 °C und lasst ihn vorheizen. Dann kratzt ihr die Vanilleschote aus und vermischt das Vanillemark mit dem Zucker und dem fein zerstoßenen Stangenpfeffer. Das warme Aroma des Pfeffer passt wunderbar zu beinahe jedem Obst und rundet besonders gut den süßlich-sauren Geschmack von Beeren pikant ab. Mit der würzigen Zuckermischung bestäubt ihr dann gleichmäßig die Blaubeeren.

Jetzt geht alles ganz schnell: Teig aus dem Kühlschrank, Beeren-Zucker-Mischung gleichmäßig hineinfüllen und ab in den Ofen damit. Wer mag, kann noch ein paar schmale Teigstreifen als Dekoration oben auflegen. Die Mini-Kuchen sind fertig, wenn der Teig schön braun ist und die Blaubeeren saftig zu blubbern anfangen. Lasst sie ruhig ein bisschen abkühlen, dann gehen sie leichter aus der Form.

Dazu passt wunderbar frisch geschlagene Sahne – läcker!



Noch ein kleiner Tipp, wenn ihr selbst auf Blaubeersuche geht: Mit etwas Zitronensaft werden die Finger ganz schnell wieder sauber!

© 2014, P&S

Erbsensuppe mit Croutons & Chorizo
Magazinübersicht
Hoch die Glühweintassen!
Der P&S Newsletter

Küchen-Inspiration und leckere Rezeptvorschläge, interessante Infos rund um Gewürze und ihre Verarbeitung, neue Spezialitäten aus dem Hause Pfeffersack & Soehne

Hier kannst du dich eintragen!