Golden & herbstlich: Frucht...
Magazinübersicht
Erfrischend würzige Limonade

Farbenfrohe Küche: Unsere Rosa Beere

So hübsch, so vielfältig! Salate, Suppen, Saucen, Fisch, Fleisch, Krustentiere, Reis, Nudeln, Gemüse und sogar mit Früchten oder in Kombination mit dunkler Schokolade, Eiscreme oder Mousse au chocolat – die Rosa Beere ist ein Genuss für die Zunge und das Auge!

 

Wissenswertes 
Die Rosa Beere gehört zu den Sumachgewächsen und ordnet sich in die Reihe der Mangos, Cashewnüssen und Pistazien ein. Den Namen Rosa Pfeffer, wie man die Beere auch nennt ist eher auf Äußerlichkeiten zurück zu führen. Das farbenfrohe Pfefferkorn aus Brasilien hat also gar nicht so viel gemein mit den schwarzen, weißen und grünen Namensvettern.

Wusstest Du, dass das Anpflanzen des Pfefferbaums, von dem man die Rosa Beere pflücken kann, in Florida verboten ist? Ja, tatsächlich ist sie dort erst als Zierpflanze importiert worden. Nach dem viele Biotope durch den Pfefferbaum überwuchert worden sind, ist die Pflanze nun absolut unerwünscht. Schade – da wird die Rosa Beere leider nicht gewürdigt!

Da die hübsche Beere sich hauptsächlich in subtropischen Gebieten wohl fühlt, sind Brasilien, Ecuador, Mexiko und Peru heute die Hauptanbaugebiete.

Rosa Beeren sind mit einem Stoff namens Flavonoid gesegnet, dieser gilt als gesundheitsfördernd. Trotzdem solltest Du dieses Gewürz sparsam verwenden, in Mengen kann es in Ausnahmefällen zu Verdauungsstörungen kommen.

Frische Rosa Beeren am Baum (Quelle: Wikipedia) 

Einsatz in der Küche 
Die Früchte des brasilianischen Pfefferbaums haben kaum eigene Pfefferschärfe. Sie punkten mit einem süßlichen herb-fruchtigen Geschmack und erinnern entfernt an Wacholder. 

Spannende Kombinationen warten auf Dich, zum Beispiel mit Chili kann die Beere deinem Gericht eine exotische Note verleihen. Mahlen lässt sich die Beere eher schlecht, sie ist zu harzig und weich, aber beispielsweise grob gehackt freut sich dein Salat über ihre Gesellschaft. Auch als ganzes Korn auf Fleisch, Frisch oder sogar Schokolade zeigt sie sich knusprig und aufregend auf der Zunge. In Südamerika wird mit der facettenreichen Beere sogar Bier aromatisiert.

Rosa Beere liebt… 
Schwarzen Pfeffer, weißen Pfeffer, Wacholder, Tasmanischen Bergpfeffer, Stangenpfeffer, Thymian, Rosmarin, Tonkabohne, Vanille 


REZEPTIDEEN MIT ROSA BEERE

Scharfes Rosmarin-Beeren-Öl

6 kleine rote Chilischoten, 1 EL rote Beere, 1/2 L Öl in eine Flasche geben. Nach 2 - 3 Wochen ist das ganze perfekt durch gezogen. Nun kannst Du die Chilischoten und den Pfeffer aus der Flasche filtern oder in der Flasche lassen und noch intensivere Schärfe genießen. Verwenden kannst Du das Öl schon nach wenigen Tagen. Schmeckt super im Salat oder auch auf Pizza.

 

Diesen Artikel hat unsere P&S Praktikantin Elena für Dich geschrieben. Wir hoffen, er gefällt dir!

Du hast noch Fragen an Elena? Schreib ihr eine Nachricht! 

Feine brasilianische Rosa Beere gibt's im P&S Online-Shop - klick hier!

Du kennst auch ein tolles Rezept mit Rosa Beere? Verrate es uns bitte!

Golden & herbstlich: Fruchtige Curryc...
Magazinübersicht
Erfrischend würzige Limonade

Der P&S Newsletter

Küchen-Inspiration und leckere Rezeptvorschläge, interessante Infos rund um Gewürze und ihre Verarbeitung, neue Spezialitäten aus dem Hause Pfeffersack & Soehne